#76: Mord auf Raten.

So oder so ähnlich könnte ich mein Verhalten mit mir und meinem Körper gerade beschreiben.

Lass' alles auf mich zukommen - das Essen fliegt quasi von alleine in meinen Mund.

Wie auch immer, es muss weiter gehen. Aber ob das so der richtige Weg ist?  Was für eine Frage - nein natürlich nicht. Der Anstoß fehlt mir. Da ist einfach kein Ziel. Da ist kein großer Schock, den es abzuwenden gilt. Da gibt es gerade nichts, für dass es sich lohnen würde, wieder von vorne zu beginnen.

Keine Weichen, die für irgendetwas gestellt werden müssen. Wofür auch? In Gedanken bin ich zukunftslos. Ich lebe in den Tag hinein, ohne irgendein System oder einen Ablauf. Früher hat das alles mal besser geklappt.

Und dann sitze ich hier und frage mich: Wo ist das "FRÜHER" geblieben? Wo sind die motivierenden Gedanken von früher, dir mir mein damaliges Ergebnis schaffen konnten?

Sie sind weg, weil es kein Ziel gib. Keinen Grund, das alles anzugehen. Immerhin eine Einsicht. WOW! *applaus für mich bitte*

Warum ich es damals getan habe? Ich war begeistert, ich wollte auch mal etwas schaffen. Und dann wollte ich keinen Verzicht mehr. Und alles ging von vorne los. Und so sitze ich heute hier mit dem gleichen Ausgang wie vor knapp 3 Jahren. Und nun?

 

Das Maedchen. 

2.2.17 17:44
 
Letzte Einträge: #73: Reunion - ich brauche einen Neustart., #74: Verschwende keinen Gedanken an deine Vergangenheit..., #75: Viele Leute sehen ihr Glück nur in der Zukunft.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

Start.
Gaesteklo.
Herzensmaedchen.
Wuensche.
to-do.


designer